Leckere Cupcakerezepte und süße Träume
  • Minion Cupcakes

  • Ferrero Rocher Cupcakes

  • Mandarinen Cupcakes

Backen ohne Backofen: Ein Cupcake Maker im Test

Backen ohne Backofen: Ein Cupcake Maker im Test

Ein fertiger Cupcake in weniger als 10 Minuten! Das verspricht der Cupcake Maker “DKP2828” der Marke Bestron – Grund genug ihn zu testen! Wir haben mit dem Gerät süße sowie deftige Cupcakes gebacken. Unsere Meinung: Fans von Mini-Cupcakes werden ihn lieben!

Die Fakten zum Cupcake Maker der Marke Bestron:

cupcake makerDer Cupcake Maker wiegt 3,3 kg. Im Lieferumfang inbegriffen sind natürlich das Gerät, ein Rezeptheft, 50 Papierbackförmchen, ein Spritzbeutel, vier Edelstahltüllen für den Spritzbeutel, ein Teigausstecher/Teigformer (für Blätterteig) und eine Bedienungsanleitung.
Der Durchmesser der acht Cupcake-Mulden beträgt je sieben Zentimeter. Gekostet hat das Gerät 35 Euro.

Falls ihr euch nicht sicher seid, wie viel ein Cupcake Maker kosten darf bzw. wo es den günstigsten gibt, könnt ihr mit Hilfe von preis.de die für euch passende Maschine finden. Einfach oben im Suchfeld “Cupcake Maker” eingeben.

Süße und deftige Cupcake Maker – Cupcakes:

Der erste Eindruck stimmt. Das Gerät wirkt hochwertig. Das mitgelieferte Zubehör ist in Ordnung. Die Papierbackförmchen scheinen im ersten Moment etwas dünn, machten bei der Benutzung aber keine Probleme. Das mitgelieferte dünne Rezept-Prospekt konnte allerdings, wegen offensichtlich falschen Mengenangaben, nicht überzeugen (…bei einer Mengenangabe von 200 Gramm Backpulver wird selbst der Laie stutzig :-)).

Zu allererst standen süße Cupcakes auf dem Plan. Wir bereiteten den Teig vor und füllten die Cupcake-Mulden des vorgeheizten Geräts. Tatsächlich waren die Cupcakes in nur 7 Minuten schön gebacken. Allerdings muss auch erwähnt werden, dass es sich hierbei um Mini-Cupcakes handelt. Ein Biss und sie sind verschwunden.
Ihr könnt übrigens jedes normale Cupcake Rezept verwenden. Da die Cupcakes des Makers allerdings klein werden solltet ihr die Menge der Zutaten halbieren.

Für die deftigen Cupcakes benötigten wir Blätterteig. Wir mischten und erwärmten Zutaten wie Tomaten, Champignons, Käse, Hackfleisch, Paprika, Frischkäse und Tomatenmark. Dann bereiteten wir mit Hilfe des mitgelieferten Teigausstecher den Blätterteig vor. Dazu wird immer ein großer Kreis als Tasche und ein kleiner Kreis als Deckel ausgestochen. Dann wird der große Kreis in die Mulde des kalten Cupcake Makers gedrückt, mit leckeren Zutaten gefüllt und mit dem kleinen Blätterteig-Kreis bedeckt. Wenige Minuten warten und fertig!
Wichtig ist, der Cupcake Maker darf hier nicht vorgeheizt werden. Der Blätterteig würde sonst schon beim Befüllen hart werden.

 

Fazit Cupcake Maker:

suess cupcakes maker

Minuspunkt´bekommt das Gerät nur bei der Reinigung. Leider kann das Innenleben des Cupcake Makers nicht aus der Maschine genommen werden, so ist das Reinigen umständlich. Des Weiteren war es bisher noch nicht möglich die passenden Papierbackförmchen zu finden.

Ideal geeignet ist der Bestron Cupcake Maker allerdings für jeden, der keinen Backofen hat, aber gerne Cupcakes oder Muffins herstellen möchte. Das Gerät ist handlich und kann an jeder Steckdose angeschlossen werden. Süße und deftige Mini-Cupcakes gelingen schnell und ohne Probleme.

Mit 1 Stern bewertenMit 2 Sternen bewertenMit 3 Sternen bewertenMit 4 Sternen bewertenMit 5 Sternen bewerten (6 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading...

 

The following two tabs change content below.
Katharina
Ich bin fasziniert von Cupcakes seitdem ich die kleinen Törtchen das erste mal in der Fernsehserie "Sex and the City" entdeckt habe... falls sich meine Gedanken aber einmal nicht um Süßigkeiten jeglicher Art (z.B. Cake Pops oder rote Fruchtgummischnüre) drehen, denke ich auch gerne mal an Kurzhaardackel, Papageien, Riesenhasen oder Fußball.
Katharina

Neueste Artikel von Katharina (alle ansehen)

One Response to Backen ohne Backofen: Ein Cupcake Maker im Test

  1. Iris sagt:

    Vielen Dank für den tollen Bericht. Ich kenne zwar schon Waffeleisen, Sandwichmaker etc. aber Cupcake-Maker kannte ich noch nicht. Das ist eine tolle Idee für ein Weihnachtsgeschenk. Ich suche nämlich noch eins für eine gute Freundin. Und wenn ich Glück habe, bekomme ich dann immer Cupcakes gebacken 🙂

Leave a reply

Bei der Fortsetzung der Webseite Nutzung, erklären Sie sich zur Nutzung und Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr Informationen

Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung der Cupcake Dreams Seiten erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Schließen